Buchen
Brunnen

Kaiserbrunnen

Wasserspiel aus dem Jahre 1897

Wasserspiel aus dem Jahre 1897, dessen Figurenschmuck in den 90er-Jahren ausgetauscht wurde: Seither zieren - in Anlehnung an das Konstanzer Konzil von 1414 bis 1418 - ein dreiköpfiger Pfau mit drei Papstkronen, "Seehasen" und weitere karikaturistische Figuren den Brunnen im Zentrum der Altstadt auf der Marktstätte. Professor Gernot Rumpf und dessen Gattin Barbara gestalteten die Anlage neu und versteckten darin zahlreiche Anspielungen auf die Konstanzer Vergangenheit. Der dreiköpfige Pfau symbolisiert beispielsweise die Spaltung der abendländischen Kirche und damit den historischen Hintergrund und Auslöser des Konstanzer Konzils von 1414 bis 1418, als drei Päpste gleichzeitig Anspruch auf den Heiligen Stuhl erhoben.

Südwestlich des Brunnens erhebt sich zudem das auffallende, 1774 erbaute Haus "Zum Wolf" mit seiner für Konstanz einzigartigen Rokoko-Fassade.

Freier Eintritt.

Quelle

Autor: