Opfer – Täter – Zuschauer

In Outlook/iCal übernehmen

Informationen

Vortrag zur Reichspogromnacht vom 9.11.1938 am westlichen Bodensee

Kaum ein anderes Datum der deutschen Geschichte ist so aufgeladen wie der 9. November 1938. Aus der Perspektive von Opfern und Tätern, aber auch der zahlreichen Zuschauer, sollen die Ereignisse in Radolfzell, auf der Höri sowie im westlichen Bodenseeraum rekonstruiert und in das allgemeine Verfolgungsgeschehen im Deutschen...

Vortrag zur Reichspogromnacht vom 9.11.1938 am westlichen Bodensee

Kaum ein anderes Datum der deutschen Geschichte ist so aufgeladen wie der 9. November 1938. Aus der Perspektive von Opfern und Tätern, aber auch der zahlreichen Zuschauer, sollen die Ereignisse in Radolfzell, auf der Höri sowie im westlichen Bodenseeraum rekonstruiert und in das allgemeine Verfolgungsgeschehen im Deutschen Reich eingebettet werden. Die entscheidende Rolle bei der Zerstörung der Synagogen in Wangen, Gailingen und Randegg kam der in Radolfzell stationierten SS zu. Mit Ekrasit sprengte sie unter der Verantwortung von SS-Obersturmbannführer Heinrich Koeppen auch die Konstanzer Synagoge.

Vortrag von Prof. Dr. Jürgen Klöckler, Stadtarchiv / Universität Konstanz in Zusammenarbeit der Abteilung Stadtgeschichte Radolfzell, der Stadtbibliothek und des Arbeitskreises „Erinnerung“.

Mehr anzeigen »

http://www.radolfzell.de/stadtmuseum

Stadtmuseum Radolfzell 07732 / 81-530 museum@radolfzell.de

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.