Buchen

Als SEEFAHRER unterwegs

Innovativ und nachhaltig – e-carsharing der Stadtwerke Radolfzell

Container

Das Projekt SEEFAHRER der Stadtwerke Radolfzell eröffnet Urlaubern, die mit Bus oder Zug anreisen, neue Möglichkeiten, flexibel und umweltbewusst Ausflugsziele zu erkunden. Die Fahrt mit einem Elektroauto wird von vielen noch skeptisch gesehen: Wie viele Kilometer kann ich fahren? Wo kann ich das Auto aufladen? Wie lange dauert der Ladevorgang und was kostet der Spaß? Ob Pendler, Hotelgast oder der Konzertbesucher – alle wollen gerne mobil sein und möglichst komfortabel und flexibel von A nach B gelangen. Das geht jetzt auch nachhaltig und innovativ. Auf individuelle Mobilität muss künftig nicht mehr verzichtet werden. Gerade für Gäste in Radolfzell, die mit dem Zug oder Bus anreisen, haben die Stadtwerke Radolfzell mit e-carsharing ein passendes Angebot geschaffen. Für alle, die einen Ausflug machen wollen, der zu Fuß oder mit dem Fahrrad doch zu lange dauert, ist das E-Auto zur Miete die ideale Lösung.

Wir haben uns auf den Weg von Radolfzell zum Rheinfall nach Schaffhausen gemacht. Gestartet wird wenige hundert Meter entfernt vom Bahnhof in Radolfzell. Dort stehen zwei der vier Elektrofahrzeuge bereit. Das Ausleihen des Autos gestaltet sich sehr einfach über den Download einer App (moqo). Die Fahrerdaten werden entweder im Kundencenter der Stadtwerke, in der Tourist-Information am Bahnhof oder online per POSTIDENT verifiziert, schon kann ein Fahrzeug gebucht und genutzt werden. Wer kein Smartphone besitzt, hat die Möglichkeit, die Registrierung im Kundencenter der Stadtwerke vorzunehmen und erhält für die Fahrzeugnutzung eine Chipkarte. 

Nachdem der Führerschein verifiziert und das gewünschte Fahrzeug gebucht wurde, öffnet man über eine Bluetooth-Verbindung das Auto, der Schlüssel und die Ladekarte für den Ladevorgang sind sicher im Handschuhfach hinterlegt. Nun einfach das Ladekabel vom Auto abkoppeln und schon geht es los Richtung Schweiz. Übrigens sind alle Autos mit Vignetten für die mautpflichtigen Strecken in der Schweiz ausgestattet. 

Das Fahren mit einem Elektrofahrzeug ist ein besonderes Erlebnis: So manch ein Nutzer dreht den Zündschlüssel schon zweimal um, weil kein Motorgeräusch, kein Lärm zu hören ist. Eine dynamische Beschleunigung stimmt gleich richtig auf das elektrische Fahren ein, die beim Bremsen entstandene Energie wird wieder zurück in die Batterie gespeist, bei Autos mit Verbrennungsmotor bleibt diese Energie ungenutzt. Und natürlich entstehen beim Fahren mit einem Elektroauto keine schädlichen Emissionen, denn beim Laden kommt bei den Stadtwerken nur 100 % Ökostrom in die Batterie. 

Dank der Kooperation mit ladenetz.de stehen im In- und Ausland über 10.000 Ladepunkte zur Verfügung. Auf unserem Ausflug zum Rheinfall gibt es je nach gewählter Strecke mehrere Lademöglichkeiten. Allerdings wird bei den insgesamt gut 90 Kilometern keine Zwischenladung nötig sein.

Die Preise für die Nutzung sind für jedes Fahrzeug individuell und setzen sich aus einem Kilometerpreis und einem Stundenpreis zusammen. Eine monatliche Grundgebühr, Registrierungskosten oder die Hinterlegung einer Kaution fallen beim e-carsharing-Angebot der Stadtwerke Radolfzell nicht an. Kosten für den Ladevorgang fallen nur an, wenn man außerhalb des Ladenetzverbundes das Fahrzeug auflädt.

Zurück in Radolfzell kann man ganz entspannt auf dem zugewiesenen Parkplatz fahren, das Ladekabel wieder anschließen und den Ladevorgang mit der Ladekarte starten, der Schlüssel wird zurück ins Handschuhfach gesteckt. Mit der moqo-App beendet man den Buchungsvorgang. 

Werden Sie zum SEEFAHRER. Steigen Sie ein und genießen Sie die Fahrt mit einem Elektroauto. Kontakt: 
Stadtwerke Radolfzell GmbH
Untertorstraße 7-9
78315 Radolfzell am Bodensee
Telefon 07732/8008-0
info@stadtwerke-radolfzell.de
www.stadtwerke-radolfzell.de

 

Aus dem 'zeller Magazin 02/2020