Buchen

Radolfzell am Bodensee

Wo Bischof Radolf 826 seine „Cella Ratoldi“ gründete, thront heute das Münster als Wahrzeichen über der Stadt – mit dem höchsten Kirchturm am ganzen Bodensee.

Container
Blick auf Radolfzell am Bodensee
Wochenmarkt Radolfzell
Münsterblick Richtung Mettnau
Blick auf Obertor, Münsterturm und Stadtgarten
Hausherrenfest Mooser Wasserprozession
Seestraße in Radolfzell
Fahrradfahrer am Jahr100Bau in Radolfzell
Fassaden-Figur Schmidtengasse
Blick auf Radolfzell

Radolfzell erkunden

Von einer kleinen bescheidenen Fischer- und Weinbauernsiedlung entwickelte sich Radolfzell schon kurz nach seiner Gründung zu einem in ganz Süddeutschland bekannten Wallfahrtsort:
Bischof Radolf hatte die Reliquien der Heiligen Theopont, Senesius und Zeno an den Bodensee geholt – und damit den Grundstein für noch heute gepflegte Traditionen gelegt. 

Mit der Verleihung des Stadtrechtes im Jahr 1267 nahm der Aufschwung des kleinen Marktfleckens Radolfzell seinen Anfang. Durch die Anbindung an den Schienenverkehr entwickelte sich die Stadt schließlich zum wichtigsten Industriezentrum am ganzen Untersee. Bis heute gleicht jeder Spaziergang einer Zeitreise: Überbleibsel des alten Fischerdorfs treffen allerorts auf industriellen Charme.

<br><br><br>Traditionen
Wasserprozession beim Hausherrenfest




Traditionen